Arbeitnehmerüberlassung

Bei der Arbeitnehmerüberlassung überlässt der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmer einem Dritten zur Arbeitsleistung. Dabei erwächst zwischen dem Dritten und dem Arbeitnehmer gerade kein arbeitsrechtliches Verhältnis. Die gewerbsmäßige Überlassung von Arbeitnehmern regelt das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG).