Gefälligkeitsgutachten

Von einem Gefälligkeitsgutachten spricht man, wenn der Gutachter im Auftrag einer Partei die Position der beauftragenden Partei abweichend vom Gebot der Neutralität einseitig unterstützt. Eine absichtlich oder wissentlich falsche Begutachtung kann zur Strafbarkeit des Gutachters führen.