Hinterlegung

Die Hinterlegung nach §§ 372 ff. BGB ist die Übergabe einer Sache, auch Geld, bei der zuständigen Hinterlegungsstelle (Amtsgericht) als Sicherheit oder, um sich als Schuldner von einer Leistungspflicht zu befreien.