Investitionsgüter

Investitionsgüter sind dauerhafte Produktionsmittel. Im Gegensatz zu Roh-, Hilfs- oder Betriebsstoffen wandeln sich Investitionsgüter während des Produktionsprozesses nicht um oder gehen unter, sondern können dauerhaft immer wieder genutzt werden. (Beispiel: Grund und Boden, Produktionsanlage)