Wagnis und Gewinn

Unter Wagnis versteht man das allgemeine Unternehmerwagnis (Preisrisiko, Konjunkturrisiko, Gewährleistung) und das besondere Einzelrisiko, das auf ein bestimmtes Bauvorhaben beschränkt ist. (Konventionalstrafen, neue Bauverfahren, Schlechtwetter und Anderes). Es wird daher ein bestimmter Prozentsatz des Umsatzes oder des investierten Kapitals zur Abdeckung dieser Risiken in den Preis als Bestandteil des Gewinnzuschlages einkalkuliert. Der Gewinn ist das angemessene Entgelt für die unternehmerische Leistung. Der Gewinn ist das Ergebnis aus Umsatz (Netto-Verkaufspreis) minus Aufwand (Selbstkostenpreis).

(www.ib-rauch.de)